RÜCKBILDUNG MIT KIND UND BABYRAUM

Regina Spenger

Tel.Nr: 0664 13 36 376 oder 02644 2214

Nach einer Schwangerschaft bzw. Geburt ist das Muskelgleichgewicht zwischen Bauchmuskulatur und Beckenboden oft gestört. Eine gezielte und langsam aufbauende Rückbildungsgymnastik kann dieses Gleichgewicht wieder herstellen. Die dadurch gewonnene Stabilität wirkt sich positiv auf die Beckenboden-, Rücken- und Bauchmuskulatur aus. Haltungsprobleme, die in der Schwangerschaft auftreten können, werden gezielt behandelt.

Neu: BABYRAUM:

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass junge Muttis viele Fragen rund um ihr Baby haben. Der Babyraum findet zusätzlich einmal pro Monat statt. In dieser Gruppe soll es die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch aber auch zur gezielten päd. Begleitung geben. Als Pikler-Pädagogin i.A. beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit der Bedeutung der freien motorischen Bewegungsentwicklung. Ich möchte auch Ansätze aus der Pikler-Pädagogik zum Thema Beziehungsvolle Erziehung weitergeben. Der Babyraum findet ergänzend zur Rückbildung statt, kann aber auch von Muttis die nicht an der Rückbildung teilnehmen, besucht werden.

 

Ab wann kann die Rückbildungsgruppe besucht werden?

Nach einer Spontangeburt:         

Ab der 3.-5. Woche nach der Geburt

Nach Kaiserschnitt:   Ab der 5. - 6. Woche nach der Geburt              

Voraussetzung ist eine gute Wundheilung  

 

Kurskosten: 10er Block zu 100,-€ (Eine Einheit dauert 60 Min.)

Anmeldung ist erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl. Das Baby kann mitgenommen werden. 

Termin: Mittwoch, 10.15. Es finden regelmäßig Kurse statt, einfach anmelden und nächsten Starttermin erfragen.

Ort: Haus der Generationen, Grimmenstein

 

Babyraum:

Findet jeden 2. Mittwoch im Monat um 10.15 statt, Haus der Generationen, Grimmenstein.

 

Anmeldung für Rückbildung und Babyraum: Regina Spenger,

PT und Pikler Päd.i.A.: 0664 1336376

ÜBER UNSERE PRAXIS

Wir sind eine multidisziplinäre Praxis im Zentrum von Warth, mitten im Pittental, am Rande der Buckligen Welt.

 

2004 eröffnete ich, Traude Motsch, eine Physiotherapie-Praxis im „Alten Gemeindeamt“ in Warth.
Als nach baldiger Erweiterung der Platz zu knapp wurde und auch der  Abriss des alten Gebäudes bevorstand, mietete ich mich im ehemaligen Koller-Kaufhaus ein und wir bauten 100 m² um, sodass  eine Gemeinschaftspraxis mit 3 Therapieräumen und einem Turnsaal entstand.

 

 

2010, im Jänner, erfolgte die Eröffnung mit einem sehr gut besuchten Tag der offenen Tür. Seither ist das Team ständig gewachsen und auch multidisziplinär geworden.