SPIELGRUPPEN NACH EMMI PIKLER

Inhalt der Spielgruppen

Eine begleitete Eltern-Kind-Gruppe für freie motorische Bewegungsentwicklung und zum selbständigen Entdecken der eigenen Fähigkeiten nach den pädagogischen Vorstellungen E. Piklers.

Rollen, Kriechen, Krabbeln, Klettern...ganz wesentliche Bestandteile der motorischen Entwicklung, die wichtig für die sensorische Integration und für ein posititves Selbstbild sind.

Einfache Spielmaterialien laden zum Forschen und Entdecken ein. Den Eltern bietet sich die Möglichkeit, ihr Kind in entspannter Atmosphäre zu beobachten und es in seinem Entwicklungspotential kennen zu lernen, um somit auch Vertrauen in seine Selbständigkeit und Fähigkeiten zu gewinnen.

Zusätzliche Elterngesprächsrunden bieten die Möglichkeit zum Besprechen von Situationen aus der Gruppe und zum Erfahrungaustausch.

 

 

Gruppenstart jeweils Mitte Jänner, nach Ostern und Anfang September. Genaue Termine bei Anmeldung, diese wird jederzeit entgegengenommen. Teilnahme nur nach Anmeldung!

Für alle Neueinsteiger gibt es eine verpflichtende Einführungsstunde (Haus d. Generationen, Grimmenstein). 

 

Die Einteilung erfolgt nach Anmeldung in altershomogenen Kleingruppen (max. 6 Kinder), somit können die Kinder so ungestört als möglich und voller Aufmerksamkeit im Tun sein.

 

Mögliche Gruppeneinteilung (bezügl. Alter kann es Änderungen geben):  

   Montag:  Haus d. Generationen, Grimmenstein

                                              9.00-10.00:  10-14 Monate 

                                              10.15-11.15:  5-9 Monate

                                           

   Donnerstag: Seminarräume Koller, Warth

                                              8.45-9.45: 15-18 Monate

                                              10.00-11.00:  18-24 Monate

Information und Anmeldung

Regina Spenger, Physiotherapeutin und Pikler Spielraumleiterin

Tel. 0664 1336 376, 02644 2214 oder per e-mail: familie@spenger.at

ÜBER UNSERE PRAXIS

Wir sind eine multidisziplinäre Praxis im Zentrum von Warth, mitten im Pittental, am Rande der Buckligen Welt.

 

2004 eröffnete ich, Traude Motsch, eine Physiotherapie-Praxis im „Alten Gemeindeamt“ in Warth.
Als nach baldiger Erweiterung der Platz zu knapp wurde und auch der  Abriss des alten Gebäudes bevorstand, mietete ich mich im ehemaligen Koller-Kaufhaus ein und wir bauten 100 m² um, sodass  eine Gemeinschaftspraxis mit 3 Therapieräumen und einem Turnsaal entstand.

 

 

2010, im Jänner, erfolgte die Eröffnung mit einem sehr gut besuchten Tag der offenen Tür. Seither ist das Team ständig gewachsen und auch multidisziplinär geworden.